Zeitungsartikel zu den Bezirksmannschaftsmeisterschaften der Senioren

Seniorenmeisterschaften bringt Altenkirchener Schwimmer zu Höchstleistungen

Qualifikation für Deutsche Meisterschaften in Berlin in der Badehose

Nach dem Erfolgreichen Wochenende ist nicht nur der DLRG Jugend gespannt auf die Rheinlandpfalzmeisterschaften im Juni, sondern auch die Senioren (Geschwommen werden darf ab 25 Jahren) können nach den ereignisreichen Wettkämpfen auf tolle Platzierungen zurückgreifen und erschwommen sich somit die Qualifikation für die Deutschen-Senioren-Meisterschaft im April 2014.

Insgesamt galt es, ähnlich wie bei den Jugendmeisterschaften, in 4 Staffeldisziplinen mit Hindernis, Flossen, Rettungspuppen und Gurtretter möglichst fehlerlos umzugehen. Dies brachte den ein oder anderen Schwimmer arg ins Schwitzen, aber Dank der vielen jubelnden Zuschauer erreichten fast alle mit Bestzeiten das Ziel.

Viel Begeisterung bei den Zuschauern fand Dr. Hartmut Rodina, der mit Abstand der Älteste Teilnehmer war. Mit viel Elan, Ergeiz und vor allem Spaß brachte auch er das Wasser zum Schäumen.

Bei den Seniorenmeisterschaften ermitteln die jeweils 4 jüngsten Mannschaftsmitglieder mit ihrem Alter die Zugehörigkeit zur Altersklasse durch Addition des Gesamtalters im Wettkampfjahr. Im Jahre 2008 fand die letzte Teilnahme an Deutschen Seniorenmeisterschaften in Weener statt. Gespannt blicken die Schwimmer auf die DSM in Berlin nächstes Jahr.

 

AK 100/M
1. Platz OG Altenkirchen
Tobias Rodina, Daniel Becker, Jakob Jung, Carlo Müller, Marcel Hörter

AK 100/W
1. Platz OG Altenkirchen             
Geesche Pauly, Melanie Hörter, Jenny Krämer, Jana Pflicht

AK 140/M
1. Platz OG Altenkirchen
Markus Schütz., Paul Spanagel, Volker Hammer. Harald Seel

AK 200/M
1. Platz OG Altenkirchen
Dr. Hartmut Rodina, Ralf  Haas, Dirk Wick, Peter Hörter, Harald Bracht

Autorin: Jana Pflicht

 

 

Kommentar verfassen